• T2RIFF – Organic, recycled and fair
  • T2RIFF – Swiss Brand

Allgemeine Geschäftsbedingungen T2RIFF Webshop

(Stand: Ende November 2018)

1. Geltungsbereich und Vertragspartner

1.1 Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für Bestellungen von Waren aus dem Produktsortiment des Webshopes von T2RIFF in der jeweiligen zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

1.2 Vertragspartner des Kunden ist das Einzelunternehmen Oliver Trifunovic Rasi T2RIFF, Marignanostr. 106, 4059 Basel, Schweiz. Tel.: +41 77 414 64 42, E-Mail: info@t2riff.com (nachfolgend „T2RIFF“).

1.3 Die AGB bilden einen integrierenden Bestandteil des zwischen T2RIFF und dem Kunden abgeschlossenen Vertrages. Von den AGB abweichende Bestimmungen erlangen nur Rechtsverbindlichkeit, wenn sie von T2RIFF ausdrücklich und schriftlich akzeptiert werden. Entgegenstehende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt.

1.4 Das Warenangebot im Webshop von T2RIFF richtet sich ausschliesslich an Personen und Gesellschaften, die ihren Wohnsitz oder Sitz in der EU, einem Staat der EFTA (Schweiz, Fürstentum Liechtenstein, Norwegen, Island) oder Grossbritannien haben und eine Lieferadresse in diesen Ländern eine Lieferadresse angeben können.


2. Bestellprozess und Vertragsabschluss

2.1 Der Kunde kann aus dem Produktsortiment des T2RIFF-Shops Waren auswählen und diese durch Klicken auf den Button „ad to cart“ in einem sogenannten cart sammeln.

2.2. Durch Klicken auf den Button „Place order“ hat sich der Kunde mit der Geltung dieser AGB einverstanden erklärt. Der Kunde hat sämtliche Kosten per Kreditkarte zu zahlen (vgl. Ziff. 4). Die Kosten müssen vollständig vor Abschluss des Bestellprozesses bezahlt werden.

2.3. Daraufhin erhält der Kunde per E-Mail eine Bestellbestätigung. Ein verbindlicher Vertrag kommt mit Zugang dieser Bestellbestätigung zustande.

2.4. Erfüllt der Kunde die Voraussetzungen von Ziff. 1.4. nicht, kommt kein Vertrag zustande. Bereits geleistete Zahlungen werden zurückerstattet.

2.5 Sollte sich nach Abschluss der Vertrags herausstellen, dass die bestellten Waren entweder teilweise oder insgesamt nicht verfügbar ist (Nichtverfügbarkeit der Ware) oder die bestellte Ware haushaltsübliche Mengen überschreitet, behält sich T2RIFF vor, vom Vertrag zurückzutreten. Hierüber wird der Kunde per E-Mail informiert. Die für die entsprechenden Waren bereits geleistete Zahlungen werden dem Kunden entweder vollumfänglich (im Falle eines vollständigen Rücktritts) oder in Bezug auf die nicht lieferbaren Waren (im Falle eines Teilrücktritts) zurückerstattet. Der Kunde kann keine weitergehenden Ansprüche geltend machen.

2.6 Sollte sich nach Abschluss der Vertrags herausstellen, dass die bestellten Waren entweder teilweise oder insgesamt infolge höherer Gewalt oder aus nicht von T2RIFF zu vertretenden Gründen nicht geliefert werden können, ist T2RIFF berechtigt, vom Vertrag vollständig oder teilweise zurückzutreten. Hierüber wird der Kunde per E-Mail informiert. Die für die entsprechenden Waren bereits geleistete Zahlungen werden dem Kunden entweder vollumfänglich (im Falle eines vollständigen Rücktritts) oder in Bezug auf die nicht lieferbaren Waren (im Falle eines Teilrücktritts) zurückerstattet. Der Kunde kann keine weitergehenden Ansprüche geltend machen.


3. Lieferungen

3.1 T2TRIFF liefert ausschliesslich an Kunden mit Lieferadresse in der EU, einem Staat der EFTA (Schweiz, Fürstentum Liechtenstein, Norwegen, Island) oder Grossbritannien. Die Lieferung erfolgt direkt an die vom Kunden bekannt gegebene Lieferadresse.

3.2 T2RIFF ist zu Teillieferungen berechtigt. Nachlieferungen erfolgen sofort nach Eintreffen der Ware. Sollte T2RIFF Versand- oder Abholfristen nennen, handelt es sich dabei um unverbindliche Richtwerte. Sollte eine genannte Versand- bzw. Abholfrist von T2RIFF nicht eingehalten werden, ist der Kunde berechtigt, nach Ablauf einer von ihm schriftlich angesetzten Nachfrist von mindestens 10 Tagen, bezüglich der nicht versandten bzw. nicht abholbereiten Ware vom Vertrag zurückzutreten. Allfällige für die entsprechenden Waren bereits geleistete Zahlungen werden dem Kunden in diesem Fall zurückerstattet. Der Kunde kann keine weitergehenden Ansprüche geltend machen.

3.3 Die Gefahr der Sache geht mit Übergabe der Ware an den Frachtführer auf den Kunden über. Die Ware wird von T2RIFF gegen Transportschäden versichert, soweit der Warenwert die maximale Haftungslimite des Frachtführers übersteigt. Zwecks Wahrung der Ansprüche gegenüber dem Frachtführer und/oder der Versicherung hat der Kunde die Ware bei Annahme der Sendung auf Unversehrtheit und Vollständigkeit zu prüfen. Bei äusserlich erkennbaren Transportschäden oder Mengendifferenzen muss der Kunde beim Frachtführer einen genauen und detaillierten Vorbehalt anbringen. Äusserlich nicht erkennbare Transportschäden oder Mengendifferenzen sind unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von fünf Tagen an den Kundendienst der T2RIFF (E-Mail: info@t2riff.com) anzuzeigen. Durch vorbehaltslose Annahme (im Falle äusserlich erkennbarer Transportschäden oder Mengendifferenzen) oder nach Ablauf der fünftägigen Frist (im Falle äusserlich nicht erkennbarer Transportschäden oder Mengendifferenzen) verwirkt der Anspruch gegenüber dem Frachtführer und/oder der Versicherung.
Die Auslieferung und Platzierung der Ware muss ohne Einsatz von Hilfsmitteln wie Warenliften, Seilzügen, Spezialfahrzeugen oder dergleichen möglich und zumutbar sein. Es obliegt dem Kunden vorgängig auf allfällige Schwierigkeiten und/oder Hindernisse bei der Auslieferung bzw. Platzierung der Ware hinzuweisen und allfällige zusätzliche Kostenfolgen abzuklären. Ware, dessen Bestimmungsort durch den Frachtführer nicht direkt angefahren werden kann, wird bis zum nächstmöglichen Standort (z.B. Bergbahn-Talstation) transportiert.
Der Kunde ist zur Annahme der Sendung verpflichtet. Erweist sich eine Sendung als unzustellbar und wird die Ware vom Frachtführer an T2RIFF retourniert, behält sich T2RIFF vor, ohne Ansetzen einer Nachfrist bezüglich der nicht abgenommenen Ware auf die nachträgliche Erfüllung der Verpflichtungen des Kunden zu verzichten. T2RIFF ist zudem berechtigt, Schadenersatz aus der Nichterfüllung des Vertrages zu verlangen. Ein freiwilliges Umtauschrecht des Kunden (vgl. Ziff. 5) bezüglich der nicht angenommenen Ware ist ausgeschlossen.


4. Preis und Zahlung

4.1 Alle Preise im Online-Shop sind in Schweizer Franken (CHF) angegeben und verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
T2RIFF behält sich das Recht vor, seine Preise jederzeit zu ändern. Für die von Kunden bestellten Produkte gelten jedoch immer die zum Bestelldatum gültigen und auf der Auftragsbestätigung angegebenen Preise.

4.2 Versand- und allfällige weitere Zusatzkosten (z.B. Zuschläge gemäss gewähltem Zahlungsmittel) werden separat ausgewiesen und dem Kunden zusätzlich verrechnet.
Eine Versendung innerhalb der Schweiz kostet CHF 9.95.
Eine Versendung ins Ausland kostet CHF 20.00.

4.3 Dem Kunden steht als Zahlungsmöglichkeit einzig die Kreditkartenzahlung zur Verfügung. T2RIFF akzeptiert aussschliesslich Mastercard und Visa.
Die Belastung Ihres Kreditkartenkontos mit Versendung der Bestellung durch T2RIFF. Im Falle von Teillieferungen werden nur die Kosten für die versandten Produkte zuzüglich Versandkosten belastet.


5. Freiwilliges Umtauschrecht

Für alle Einkäufe gewährt T2RIFF ein freiwilliges Umtauschrecht während einer Frist von 30 Tagen ab erstmaliger Zustellung oder Abholung der Ware. Die rechtzeitige Absendung reicht zur Fristwahrung aus. Voraussetzung für die Ausübung des Umtauschrechts ist jedoch, dass der Kunde die Ware lediglich zur Anprobe, wie in einem Ladengeschäft, getragen hat und die Ware vollständig und unversehrt zurückgeschickt wird. Außerdem ist die Ware in der Originalverpackung zurückzusenden. Ausdrücklich ausgenommen vom Umtauschrecht sind Fälle des Missbrauchs gemäss eigenem Ermessen von T2RIFF.
Der Kunde hat die Ware anfolgende Adresse zu senden: Oliver Trifunovic Rasi T2RIFF, Marignanostr. 106, 4059 Basel, Schweiz. Der Rücktransport bzw. die Rücksendung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden.


6. Gewährleistung und Haftung

6.1 Es gilt die gesetzliche Mängelgewährleistung der Schweiz. So obliegt es insbesondere dem Kunden, die Ware sofort bei der Lieferung zu überprüfen und eventuelle Mängel oder Abweichungen von seiner Bestellung zu beanstanden.
T2RIFF behält sich ausdrücklich das Recht vor, bei geltend gemachten und festgestellten Mängeln der Kaufsache dem Käufer mängelfreien Ersatz zu liefern.
Die Abtretung von Gewährleistungsansprüchen ist ausgeschlossen.

6.2 Im Übrigen haftet T2RIFF ausschliesslich für von ihm absichtlich oder grobfahrlässig verursachte Schäden.


7. Datenschutz

7.1 T2RIFF bearbeitet Personendaten des Kunden unter strikter Einhaltung der geltenden Bestimmungen des schweizerischen Datenschutzgesetzes sowie der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union.

7.2 T2RIFF erhebt, speichert, nutzt und bearbeitet die Personendaten des Kunden nur im Einklang mit den jeweils geltenden Datenschutzbestimmungen (hier Link einfügen) von T2RIFF.


8. Sonstiges

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschliesslich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte der Vertrag eine nichtvorhergesehene Lücke aufweisen, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.


9. Gerichtsstand und Anwendbares Recht

9.1 Ausser bei Streitigkeiten aus Konsumentenverträgen ist ausschliesslicher Gerichtsstand für alle Klagen der Sitz von T2RIFF.
Bei Streitigkeiten aus Konsumentenverträgen ist für Klagen des Kunden das Gericht am Wohnsitz oder Sitz einer der Parteien, für Klagen von T2RIFF das Gericht am Wohnsitz des Kunden zuständig.

9.2 Für sämtliche Rechtsgeschäfte oder andere rechtliche Beziehungen mit T2RIFF gilt das Schweizer materielle Recht. Die Anwendung des UN-Übereinkommens über den internationalen Warenkauf (CISG) sowie etwaige sonstige zwischenstaatliche Übereinkommen sind ausgeschlossen. Bei Verträgen zu einem Zweck, der nicht der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Berechtigten zugerechnet werden kann (Vertrag mit Konsumenten), gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Konsument seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.